Über 5000 Sexkontakte und Sexclubs aus Deutschland, Schweiz, Beligen und Niederlande

Eine Schönheit Jenny in Berlin mich besucht

Privat Escort & Hotel
So ich hab ja auch lange schon nicht mehr berichtet und möchte das nun mal nachholen. Auch wenn mein Erlebnis mit Jenny schon etwas zurückliegt, ist Sie ja immer noch erreichbar und ich bin mir sicher auch noch genauso geil.

Hier nochmal die aktuellen Links:



Ich war mal wieder auf einer meiner ständigen Dienstreisen in Berlin unterwegs und hatte mich in ein nettes Hotel eingemietet. Leider war da ziemlich tote Hose und das sollte dann Jenny für mich ändern. 

Terminabsprache war problemlos mit der Hausdame / dem Fahrer. Vereinbart wurden eine Stunde und sie sollte mich im Hotel besuchen kommen, trotz > 20 km Anfahrt gab es nur einen geringen RK Aufschlag.

Sie kam dann pünktlich wie vereinbart am Hotel an und ich habe Sie reingelassen, etwas zu trinken angeboten und ihr das tolle Bad zum frischmachen gezeigt. Sie sprang schnell unter die Dusche und kam dann in sexy Dessous und Halterlosen wieder hervor.

Wir begannen uns im stehen zu küssen, leidenschaftlich und auch mit Zunge. Unsere Hände erkundeten den Körper des anderen und sie begann immer tiefer zu küssen, bis sie dann meinen gar nicht mehr so kleinen Schwanz in den Mund nahm und zu voller Größe lutschte. Ich bin ja ein totaler Fan von tiefem Blasen und richtigen Deepthroat und hab sie daher darum gebeten ihn sich so tief hineinzuschieben wie es geht. Sie nickte und setzte an und ich stieß hinten an ihren Rachen, aber den Punkt bei dem es so toll plopp macht konnte sie in dieser knieenden Position nicht überwinden. Mit etwas nachdrücken meinerseits klappte es dann aber auch einigemale und war wirklich sehr geil. Bevor es dann aber zu schnell zu Ende gehen sollte schnappte ich mir sie und bugsierte sie Richtung Bett um ihre schöne Pussy zu lecken und auch ihr die röte ins Gesicht zu treiben. Es gefiel ihr richtig und Sie kam nun ordentlich in Stimmung so dass wir in die 69 wechselten und unsere Zungen den anderen gegenseitig in den Wahnsinn trieben. Jenny ist wirklich ein geiles versautes Luder, nach kurzen Ausflügen meiner Zunde an ihre Rosette, wanderte auch ihre weiter zu meinem Damm herunter zu meinem Arsch, den Sie ab dann sehr intensiv und versaut leckte...ich kannte ja schon eine Lady aus Dortmund, aber das hier war nochmal ein ganz andere Nummer, echt super geil und intensiv vom Gefühl her, so dass es doch tatsächlich passierte und ich gekommen bin während sie mich dort verwöhnte...schnell schnappte sie sich meinem Schwanz und lutschte dann ab dem zweiten Schub bis auf den letzten Tropfen alles leer. Sie steht total auf Sperma und schluckt es für ihr Leben gerne, ich sah also nichts mehr von meiner Nachkommenschaft und Sie sagte dass es sehr lecker war ... und das hat ihr sichtlich gefallen.

Nun war erstmal ein wenig pause und chillen angesagt. Man kann sich wirklich auch super mit ihr Unterhalten und sie ist ein sehr liebendwürdige Frau. Nach ca 10 Minuten begann Sie mich dann wieder intensiver zu Streicheln und meinen Schwanz für die Runde 2 hochzublasen. Danach haben wir eine intensive Blasnummer in verschiedenen Positionen im Hotelzimmer abgehalten. Kopf über der Bettkante, knieend auf allen vieren während ich vorm Bett stand, sie vor dem Bett ich darauf und noch ganz viel mehr. Es war nicht einfach über diesen Punkt in ihre Kehle zu fahren aber wir schaften es und es machte sie selbst auch sehr geil. Für mich war es schon fast eine kleine Reizüberflutung aber ihr blasen war so schön, dass ich sie gar nicht mehr ficken wollte. Als meine Kräfte langsam schwanden nachm ich die Pascha Position im Bett ein und sie legte sich zwischen meine Beine und nahm dabei meinen Schwanz zwischen Ihre C Möpse und meine Eichel in den Mund. Mit diesem kombinierten Titten-Mundfick kam ich dann schließlich voll erschöpft in ihrem Mund und wieder wurde alles geschluckt und langsam zu Ende geblasen sowie mein Freund mit der Zunge gereinigt.

Ein wirklich toller Abend in der Hauptstadt, die sonst immer so einsam abliefen.Wir verabschiedeten uns und sie verschwand in der Nacht mit ihrem Auto /ggf. samt Fahrer.

Wiederholungsfaktor 100%